Beiträge von hnrk_256

    Ich habe zu danken, das ist die Info die ich brauchte.


    Sollte es was geben, werde ich dann dafür ein Ticket separat aufmachen, da sich das Thema dann individualisiert.


    Gruß,

    Henrik :thumbup:

    die Community ist eher für die Diskussionen rund um unsere Produkte gedacht

    Ich denke, dass interessiert vielleicht Mehrere, die Ihre eigenen Outbound DNS-Server verwenden möchten.



    die entsprechende Konfigurationsdatei von Cloud-Init bearbeiten bzw. Cloud-Init generell deaktivieren.

    Ich habe da nur eine config file gefunden mit dem Namen: resolv.conf.tmpl mit dem Inhalt:


    aber hier steht ja nichts von Google DNS Servern, die überschrieben werden könnten...


    Irgendeine Idee, welche Datei das sein könnte?

    Hallo,


    möchte gerne meinen eigenen Nameserver als Outbound DNS verwenden, allerdings wird die Resolv.conf immer wieder überschrieben mit Google DNS.


    Nachgeschaut habe ich schon im Ordner /etc/resolvconf/resolv.conf.d, aber da sehe ich auch keine Einträge, die den Defaults vom Google DNS entsprechen.


    Wie kann ich also meine eigenen Outbound DNS Server aktivieren, ohne, dass diese wieder überschrieben werden? (Evtl. DHCP DNS request deaktivieren?)


    Gruß!:)

    Guten Mittag,


    wollte so eben IPv6 bei mir aktivieren. Habe dann folgenden EIntrag getätigt in die Interfaces Datei:


    Code
    1. iface eth0 inet6 dhcp


    IPv6 ist nun erfolgreich aktiviert und erreichbar.


    Nun meine Frage, welchen Vor-/Nachteil hat diese Methode gegenüber der im FAQ Beschriebenen?


    Danke euch!:)

    Aber irgendwie läuft das bei mir nicht

    Die könnte daran liegen, dass Chrome die QUIC Versionen sehr häufig aktualisiert und die Kompatibilität für die Ausläuferversionen schnell eintellt.


    Heißt: Am besten die neuste Version (aktuell: 0.11.12) verwenden, wo QUICv39 verwendet wird. Das ist auch die, die derzeit Chrome und sogar Chrome Beta verwenden.


    Evtl. auch zukünftlich Firefox, allerdings arbeitet gerade auch eine Working Group an der Standardisierung von Google's QUIC Protokoll, so dass es vermutlich demnächst eine IETF (IQUIC) und eine Google (GQUIC) Version geben wird.

    Ich habe damals für den Anfang Apache2 verwendet, was der guten Doku geschuldet war.


    Danach rückte nginx in den Vordergrund, weil ich es mit LibreSSL verknüpfen konnte.


    Heute bin ich bei Caddy, und bin sowohl mit der Performance absolut zufrieden. Die liegt so bei 80-90% ausgegangen von nginx. Außerdem enorm ressourcensparend und die Möglichkeit Google's "QUIC" Protokoll zu verwenden (Also HTTP+TLS über UDP) lassen Caddy echt herausstechen.


    Lasse mehrere Domains bei mir laufen und kann dementsprechend auch automatisch TLS Zertifikate ausstellen und erneuern lassen.:thumbup: