Beiträge von [mvs] Alex

    Da Cloud-Init für die individuelle Konfiguration der Cloud Virtual Server zuständig ist, werden alle Daten dynamisch von unseren Servern abgefragt.

    Um dies für den Bereich "Netzwerk" zu deaktivieren, solltest du eine Konfigurationsdatei namens /etc/cloud/cloud.cfg.d/99_disable_network.cfg erstellen und folgenden Inhalt einfügen:


    Code
    1. network: {config: disabled}


    Beachte, dass du nun die IP-Konfiguration statisch setzen solltest.


    Mittels ifconfig fragst du die entsprechenden Einstellungen für Subnetzmaske und IP-Adresse ab. Mit Hilfe von ip route das für dich zuständige Standard-Gateway.


    Anschließend ist es möglich die DNS-Server manuell zu setzen.


    Solltest du detailliertere Hilfe benötigen, lass es mich wissen.


    lg.

    Naja, ich bin mit meinen 200/30 auch ziemlich zufrieden. Wenn man bedenkt, dass das Kabel hier eine BUS Topologie hat und ich quasi im Wald wohne. ;)

    Folgendes widerspiegelt meine persönliche Meinung und hat daher nichts mit myVirtualserver zu tun.


    Ich gehe so oder so davon aus, dass dieses Gesetz heißer gewaschen wird als es im Endeffekt ist. Durchblicken tut sich da bislang noch niemand.

    Hier in Österreich habe ich vor kurzem mit meiner Steuerberaterin gesprochen und auch die meinte, dass nicht mal die Kammer für Steuerberater bislang eine passende Lösung für alle Mitglieder aufweisen kann, was ja an sich schonmal die gesamte Lage ein wenig beschreibt.


    Mittlerweile konnte ich herausfinden, dass ich mit meinen Dienstleistern einen ADV-Vertrag schließen muss. Dies liegt dabei in meiner Verantwortung.

    Meine Kunden müssten sich selbstständig um einen ADV-Vertrag mit mir kümmern, weshalb dies primär (bis auf den Prüfungsaufwand der Verträge) weniger ins Gewicht fällt.


    Zusätzlich musst du als sog. Datenverarbeiter entsprechende Dokumente führen (die genaue Bezeichnung habe ich derzeit nicht im Kopf), mit welchen du defacto sofort erklären kannst in welcher Form und wohin du die Daten deiner Kunden weiterreichst und wo du diese speicherst, was damit passiert und was du unternimmst, damit Dritte keinen unberechtigten Zugriff auf die Daten erhalten.


    Zudem habe ich recherchiert, dass wohl Logfiles nur noch einen bestimmten Zeitraum gespeichert werden dürfen, anschließend müssen IP-Adressen anonymisiert oder die kompletten Logfiles entsprechend gelöscht werden. Wobei sich hier natürlich die Frage der weiterhin gewährleisteten Verfolgbarkeit von Straftätern in den Raum stellt.


    Achtung: Ich bin kein Rechtsexperte, weshalb dieser Text nur meine eigene Auffassung widerspiegelt. Für rechtssichere Erklärungen sollte ein Anwalt konsultiert werden.


    lg.

    Ich hab ja hier eine Vu+ zu Hause und gucke (wenn ich gucke) über den FireTV Stick und Kodi. Nur hab ich in letzter Zeit irgendwie Probleme mit dem WLAN. Für irgendetwas bin ich hier scheinbar zu unfähig.. 😅

    Ja, ich wollte noch die restlichen Beiträge aus dem Blog übertragen und hätte dann sowohl Blog als auch FAQ gekübelt.

    Uns ist der Community-Gedanke ziemlich wichtig, weshalb wir die Funktionen aus dem Woltlab Framework sehr begrüßen und deshalb nutzen werden. :)


    lg.

    Danke für den Hinweis. Wird beim nächsten Pull behoben sein. :)


    Wenn wir schon dabei sind könnte man bei der Bestellung über https://cp.myvirtualserver.com die Daten der Server hinschreiben. Ich finde es immer recht umständlich erst auf https://www.myvirtualserver.com/de/cloud/virtualserver zu schauen was ich möchte und mir dann den Namen zu merken um dann zu bestellen.

    Darüber werden wir nachdenken und dies gegebenenfalls umsetzen. Danke für deinen Vorschlag.


    https://secondmineboy.pinged-b1nzy-for.fun/35c88fe5.png


    Kleinigkeit mit den Punkten. Steht auch noch 880 GBit DDoS-Schutz.

    Auch dies werden wir uns genauer ansehen. Grundsätzlich ist es immer ein wenig schwierig statische Beschreibungen aktuell zu halten. Eventuell fällt uns ja hierfür eine passende Lösung ein. :)


    lg.